Beiträge zum Schlagwort Ausflug

Aus dem wahren Leben: Leipziger Wochenmarkt

Die Mittagspause wurde heute nicht nur zum „Essen fassen“, sondern zum Einkauf auf dem Wochenmarkt genutzt. Da gibt es sie noch, die Marktstände von Landwirten rund um Leipzig, von kleinen älteren Damen mit Gärtnerei, vom Fleischer, der noch Ahnung von echter Wurst, dem Bäcker, der noch echte Handwerksbrötchen im Angebot hat. Und das hat gleich händeweise Vorteile: man kauft gezielter und weniger, dafür aber bewusst und mit allen Sinnen, man genießt das Gekaufte mehr und länger UND man schmeißt viel weniger weg. Verwunderlich, dass man überhaupt noch die Schwelle eines Supermarktes übertritt..

Jedenfalls gibt es am Wochenende Pflaumencrumble mit Pflaumen vom Süßen See, Grüne Bohnen Salat, Blumenkohl mit frischen Kartoffeln und zwischendurch händeweise Äpfel. Und ganz nebenbei haben sich ein paar unglaublich tolle Rosen und irgendwelche Iris-artigen, lilienblütigen, gladiolenblättrigen Blumen unter den Einkauf gemischt…

Genießt alle ein wunderbares unbeständiges Herbstwochenende!

Aus dem wahren Leben: Urlaub im alten Bahnhaus

Etwas, das wir nicht vollbracht haben, aber so schön war, um es hier dennoch zu zeigen: Urlaub im alten Bahnhaus!

Wer dringend nach Erholung sucht, sollte hier einen kleinen Abstecher machen. Denn so viel Liebe, wie in dieses hübsche alte Bahnhaus an der Ostsee (www.ostsee-urlaub-im-alten-bahnhaus.de) gesteckt wurde, findet man selten. Hier wurde liebevoll Altes mit Neuem gemischt und wundervoll hergerichtet. Große und kleine Entdeckungen haben diesen Ort unvergesslich gemacht!











Aus dem wahren Leben: Vom großen Glück der Zweitwohnung

Eine kleine Geschichte vom „Glück im Unglück“: wenn der Ehemann wegen des Jobs unter der Woche in Berlin weilen muss, ist die Familie mindestens 4 Tage getrennt. Blöd! Wenn sich die Zweitwohnung bei Köpenick aber als Basis für Hauptstadtausflüge mit Ferienwohnunggefühl erweist, ist es doch auch irgendwie schick.

Und so war das vergangene Wochenende wieder ein rundum erholsamer Ausflug… Von der Markthalle Neun in Friedrichshain zu den Hackeschen Höfen, entlang der Friedrichstraße und zum Alex, Pergamon-Panorama, leckerer Salat zum Mittag, italienische Kostbarkeiten am Abend, Eis, Kino, neue Luft, neue Menschen, neue Eindrücke, viel gelacht und noch mehr genossen. Und ganz nebenbei den ersten Hochzeitstag gefeiert!

Berlin meine Liebe, wir danken Dir für die tollen Tage!

 

Aus dem wahren Leben: Ein Tag in Berlin

Berlin ist immer wieder neu, anders, aufregend, inspirierend und diesmal auch besonders: LECKER!

Cremiger Quark und reichlich frische Erdbeeren passen einfach hervorragend zu warmen Tagen an der frischen Luft. Ab sofort steht der Besuch der Quark-Bar im FEZ auf der To-Do-in-Berlin-Liste! YUMMY!

 

Spontaner Geburtstag im Park

Wer hätte gedacht, dass man im September noch bei 28° C seinen Geburtstag im Park feiern kann? Ganz spontan und mit kleiner Deko hatten wir uns am Vortag dazu entschieden die Feier nach draußen zu verlegen. Schnell noch das ein oder andere gepackt und am Nachmittag saßen alle bei Kaffee & Kuchen unter den Schatten spendenden Bäumen.

Die selbstgebackenen Cupcakes, Torten und Kuchen wurden kurzerhand auf die Kommode gepackt, die normalerweise die Gärtnergerätschaften auf dem Balkon beherbergt. Dazu die großartigen Blumen, die fast wie gepflückt aussehen und die praktischerweise auch gleich mit Vase geschenkt wurden, und ein paar Papeterie-Elemente: fertig war der Rahmen für einen herrlichen 29. Geburtstag im Freien.




Auch mit einer Bierzeltgarnitur und Wegwerfgeschirr muss der Tisch nicht lieblos aussehen…Im Gegenteil! Gemischt mit ein paar Teilen hochwertigem Geschirr und alles ergibt ein festliches Bild.






Die Herren wie am Schnürchen aufgereiht…






Fotos, Papeterie, Deko, Kuchen: bloom in may