Beiträge zum Schlagwort Einladung

Eine Hochzeit in Honiggelb: Nadine und Reima

Auf Empfehlung nahmen Nadine & Reima im März Kontakt zu uns auf und gleich in den nächsten Wochen stürzten wir uns gemeinsam in die Planungen zu einer wundervollen Septemberhochzeit in Honiggelb.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_Papeterie_01

Es war schon recht spät für die Versendung und so hatten wir keine Zeit zu verlieren, eine natürliche, frische Einladung für die beiden zu entwerfen. Für die Anlasskarte lieferten uns die beiden ein Zitat aus einem Songtext mit sehr persönlichem Bezug, den wir mit weiteren Informationen in Handarbeit auf das Naturpapier stempelten. Alle weiteren Information sowie ein lustiger Fotostreifen der beiden fanden Platz im Infoheft, das das Leitmotiv „Pusteblume“ und die Farbe Honiggelb verband. Als kleines Päckchen fanden die Gäste die Hochzeitseinladung dann in den Briefkästen.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_Papeterie_02 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_Papeterie_03 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_Papeterie_04 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_Papeterie_05

Am 21. September durften wir dann die verschiedenen wichtigen Blumen anliefern: die zarte Blumensichel für Nadines Haar direkt zum Frisör, Brautstrauß und Anstecker zu Reimas Trauzeugen.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_16 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_052013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_17

Nach einer emotionalen Trauung am Trianon in Zwenkau machte sich die Hochzeitsgesellschaft auf den Weg zum Schillerhaus. Das Kaffeetrinken sollte nach Wunsch von Nadine und Reima in jedem Falle draußen stattfinden.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_18

Daher hatten wir im Außenbereich bereits fleißig gearbeitet und dem frischen, leicht nieseligen Septemberwetter den Kampf angesagt. Mit honig-, sonnen- und zitronengelben Blumen und viel Grün zauberten wir die Sonne auf die Tafel. Arrangements wie frisch gepflückt und viele Kerzen machten die Dekoration leicht und sommerlich.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_01 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_022013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_04

Für die Gastgeschenke haben wir die großartigen Weck-Gläschen zur Verfügung gestellt, die Nadine und Reima mit Honig für die Damen und Tee für die Herren füllten. Zum natürlichen Thema passend haben wir Namenskärtchen auf Kraftpapier gedruckt und mit Naturband befestigt.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_062013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_07

Großen Spaß hat uns auch das Vorbereiten der Candy Bar gemacht. Inspiriert vom natürlichen Thema haben wir weniger Süßigkeiten, dafür mehr Obst, getrocknete Früchte und frische Säfte bereitgestellt. Weil eine Candy Bar ohne „Candy“ aber eben nicht funktioniert, haben wir uns für die Cupcakes, Cakepops und die Hochzeitstorte Unterstützung von Marshalls Mum geholt. Neben den Lieblingssorten des Brautpaares gab es unter anderem auch vegane Cupcakes, die sich optisch wie geschmacklich perfekt ins Gesamtkonzept einfügten. Die Blumendekoration sowie den Caketopper und die Wimpelkette für die Torte haben wir im Hochzeitsdesign angefertigt.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_082013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_09 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_10 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_11 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_12 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_13 2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_14

Im Vorfeld der Hochzeit kontaktierte uns Nadines Trauzeugin und gemeinsam bereiteten wir ein traditionelles Highlight auf Hochzeiten vor: das Steigenlassen von Wunschballons. Ballon, Helium und individuelle Wunschkarten im honiggelben Design der Papeterie stellten wir am Eingang der Location für die Hochzeitsgesellschaft bereit.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_15

Nach dem der von uns vorgeschlagene Caterer seine Arbeit erledigt hatte, konnte ausgelassen gefeiert werden und erst in den frühen Morgenstunden war die wunderschöne Spätsommerhochzeit zu Ende.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_19

Liebe Nadine, lieber Reima, vielen Dank für Euer Vertrauen und die tollen Vorbereitungsgespräche. Es ist toll, wenn die Vorbereitungen soviel Spaß machen, dass es sich nicht mehr wie Arbeit anfühlt. Besonders Nadines herzhaftes Lachen werden wir in sehr guter Erinnerung behalten.

2013_09_21_Sommerhochzeit_Schillerhaus_20

Papeterie, Dekoration: bloom in may
Candy Bar: bloom in may
Cateringplanung: bloom in may
Cupcakes, Cakepops, Torte: Marshalls Mum
Fotos: Christian Schneider
Hochzeitskleid: Sandy Barczewski/S.BAR Fashion

Hochzeitssommerparty von Norma und Holger

Anfang Februar luden uns Norma und Holger zum Erstgespräch zu sich nach Hause ein. Schon beim Betreten der Wohnung musste man sich willkommen fühlen und beide ins Herz schließen. Neben einer ganzen Menge Fragen hatte Norma einen dicken Ordner voller Inspiration für ihre Hochzeitssommerparty vorbereitet und so haben wir stundenlang erzählt, angeschaut und Ideen gesammelt.

2013_07_20_Norma&Holger_01

Besonders Holger hatte den Wunsch, keine typische Hochzeit, sondern eine Sommerparty zu feiern. Die Einladung hielten wir daher auch in den sommerlichen Farben Aqua und Citrus, die sofort an Wasser und Sonne erinnern. Vom Einladungsdesign leiteten sich später auch die Optik der Menü- und Getränkekarten, Buffetbeschriftungen und die Dankeskarten ab.

2013_07_20_Norma&Holger_02 2013_07_20_Norma&Holger_03 2013_07_20_Norma&Holger_04 2013_07_20_Norma&Holger_05

Das Gästebuch gestalteten wir als schönen Rahmen – alle Gäste konnten ihren Fingerabdruck hinterlassen und den Baum so mit Blättern verzieren.

2013_07_20_Norma&Holger_06

Am Vormittag des 20. Juli trafen wir eine unglaublich entspannte und strahlende Norma im Haus von Freunden und übergaben Ihr Brautstrauß und Anstecker. In aller Ruhe bereitete sie sich im Kreise Ihrer Freundinnen auf die Zeremonie auf der Schönburg vor.

  2013_07_20_Norma&Holger_Doku_01 2013_07_20_Norma&Holger_Doku_022013_07_20_Norma&Holger_Doku_072013_07_20_Norma&Holger_Doku_062013_07_20_Norma&Holger_Doku_052013_07_20_Norma&Holger_Doku_032013_07_20_Norma&Holger_Doku_04

Für uns ging es auf schnellstem Wege ins Bootshaus Weißenfels zum Vorbereiten und Dekorieren der Hochzeitssommerparty.

2013_07_20_Norma&Holger_Location-Deko_01

Die kleinen Gläschen mit Gewürzmischungen als Gastgeschenk haben wir im Vorfeld in Handarbeit mit einer Spitzenhaube, farblich passendem Band und Namensanhänger versehen. Herren und Damen durften sich über jeweils verschiedene Gewürze freuen.

2013_07_20_Norma&Holger_Location-Deko_022013_07_20_Norma&Holger_Location-Deko_042013_07_20_Norma&Holger_Location-Deko_03

Die Farben der Einladung zogen sich bei unserer Dekoration von den Blumen, über die Servietten bis hin zu den Pompoms und handgemachten Girlanden auf dem Candy Buffet, das ausschließlich mit Selbstgebackenem der Gäste gefüllt wurde.

2013_07_20_Norma&Holger_Location-Deko_05 2013_07_20_Norma&Holger_Location-Deko_06 2013_07_20_Norma&Holger_Location-Deko_07

Zur Live-Musik von Aeroplane wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

2013_07_20_Norma&Holger_Doku_08 2013_07_20_Norma&Holger_Doku_09

Liebe Norma, lieber Holger – mit Euch diese Hochzeit vorbereiten zu dürfen, war eine große Freude. Danke, dass wir so hautnah an Eurem großen Tag dabei sein durften, um den Stolz des Brautvaters und den Zusammenhalt und die Liebe Eurer Freunde zu erleben. Zusammen mit Eurem Sohn seid Ihr eine wahrlich zauberhafte Familie.

2013_07_20_Norma&Holger_Doku_10

Papeterie, Floristikkonzept, Dekoration, Entertainment-Planung: bloom in may
Hochzeitskleid: Sandy Barczewski/S.BAR Fashion
Fotos: Annett Poppe

Kindergeburtstag: Bellahontas Indianerparty

Isabellas 4. Kindergeburtstag zeigt: das Motto Indianer ist ganz und gar nicht nur für Jungs geeignet.

Auf die richtigen Farben und Motive kommt es an und schnell ist auch die kleine Prinzessin mit vollem Herzen „Bellahontas“! Aqua und Peach sind dabei auch nicht nur schön für die Kleinen, auch die großen Gäste erfreuen sich an der Farbkombination, die nach wie vor äußerst angesagt ist.

bloom in may Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_01

Die Einladung wäre eine gelungene Kombination der frischen Farben und dem Naturthema, dass sich durch die gesamte Party ziehen sollte. Handgeschnittene Fransen sowie eine Girlande aus Papier- und echten Federn machten „Bellahontas“ Aufruf zur Feier zu etwas ganz Besonderem.

bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_Papeterie_04 bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_Papeterie_01 bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_Papeterie_02 bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_Papeterie_03

Zu jeder Kinderparty gehören natürlich auch Leckereien, die man kaum schöner präsentieren kann als auf einem Candy Table. Neben der eigens von uns gestalteten Geburtstagstorte mit Feder-Wimpelkette, den Feder-Cookies, einer Menge Obst und Gemüsesticks wurde das Süßigkeitenbuffet diesmal mit den wundervollen und beinahe schon unanständig leckeren Cupcakes und Cakepops von Marshalls Mum bereichert. Da lächelten einen die rosa Cupcakes an und auch die Cakepops machten ganz große Augen.

bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_02bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_03_01bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_03_2bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_04bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_05

Zur sinnvollen Beschäftigung der Meute gab es einen Tisch voller Bastelmaterial, so dass jeder kleine Indianer am Ende mit gefiedertem Kopfschmuck, ledernen Arm- und Beinmanschetten und Kriegsbemalung ordentlich die Bude aufmischen konnte. Die kleinen Indianerprinzessinnen bekamen zusätzlich noch einen handgemachten Tüllrock, der einzige Häuptling im Bunde trug die Anführerschärpe aus Leder.

bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_06

Sieht ganz so aus, als schmeckt´s.

bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_07bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_08bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_09

Und so ging ein Nachmittag voller Abenteuer zu Ende und die kleine Indianerin ist endlich überzeugt, dass Prinzessinnen nicht immer in einem Schloss wohnen.

bloom-in-may-Kindergeburtstag_Indianergeburtstag_Leipzig_10

Die bloom in may To Dos für den Indianer-Kindergeburtstag

  • Planung und Konzeption der Party
  • eine individuell gestaltete Einladung mit Indianer-Motiv
  • DIY Cake Topper in Form einer Wimpelkette
  • DIY Cupcake Topper
  • Favor Boxen als Mitgebsel für die Gäste
  • Feder Cookies, Torte und sonstige Leckereien (außer Cupcakes und Cakepops von Marshalls Mum)
  • Dekoration des Candy Table
  • Bastelmaterial für die Beschäftigung der kleinen Gäste

Hochzeit in Wurzen: Vor uns die Welt – Miriam & Uwe

Als wir Miriam & Uwe zum ersten Mal begegneten, war es tiefster Winter und die warmen Sommertage noch weit entfernt. Dass wir die Vorbereitungen zu einer Hochzeit am heißesten Tag des Jahres beginnen würden, hatte keiner vermutet.

Doch beginnen wir am Anfang – bei der Papeterie: ausgehend vom selbst gewählten Motto und einer Menge wundervoller Ideen, die die beiden im Gepäck hatten, entstand die mehrteilige Einladung mit Vintage-Reisemotiven. Wir hatten hier die wunderbare Gelegenheit, eine der Karten im Letterpressverfahren herstellen zu dürfen, dem wir schon lange Zeit verfallen sind. Der Rest war Handarbeit – vom Stempeln der kleinen Anhänger und Umschläge, über das Verpacken mit Naturband, bis hin zum Kuvertieren und Adressieren.

Ausgehend von dem Design der Einladung entstanden auch weitere Elemente wie verschiedene Gastgeschenke, Reception, Tischnummern und Dankeskarte.

Miriam&Uwe_01
Miriam&Uwe_02
Miriam&Uwe_03
Miriam&Uwe_04
Miriam&Uwe_05

Nach langen Planungen für Floristik und Dekoration, vielen Absprachen mit der Location und dem etwas abenteuerlichen Anliefern eines Klaviers duften wir am Tag der Hochzeit das Reisethema in Sachen Dekoration aufleben lassen. Nachdem wir am Morgen noch den Brautstrauß- und den Herrenanstecker persönlich überreichen konnten, ging es los in Richtung Wurzen.

Im Innen- und Außenbereich galt es, die Tische zu dekorieren, Trauzimmer, Geschenketisch und Buffet ansprechend vorzubereiten und allerlei Störendes wegzuräumen. Entstanden sind kleine Arrangements aus Koffern und Globen, Lavendel und Sukkulenten, Atlanten und Karten. Die eigens bereitgestellten Fächer und Sommerhüte waren bei der unglaublichen Hitze des Tages gern genommen.

Miriam&Uwe_06
Miriam&Uwe_07
Miriam&Uwe_08
Miriam&Uwe_09
Miriam&Uwe_10
Miriam&Uwe_13
Miriam&Uwe_14
Miriam&Uwe_15
Miriam&Uwe_16
Miriam&Uwe_17
Miriam&Uwe_18
Miriam&Uwe_19
Miriam&Uwe_20
Miriam&Uwe_21
Miriam&Uwe_22
Miriam&Uwe_23
Miriam&Uwe_24
Miriam&Uwe_25
Miriam&Uwe_26
Miriam&Uwe_27
Miriam&Uwe_28
Miriam&Uwe_29
Miriam&Uwe_30

Miriam und Uwe – wir danken Euch für Eure Ideen und das Vertrauen, für Eure Offenheit und die Freiheit, die Dekoration mutig umzusetzen. Es war uns eine Ehre und ein Vergnügen, mit und für Euch zu arbeiten!

Danke auch an Erik & Kay, denen wir viele der hier gezeigten Hochzeitsfotos verdanken sowie an Peggy Präkelt für Ihr sicheres Blumenhändchen.

Miriam&Uwe_32

Kindergeburtstag: Kleine Männer mit großen Bärten…

Ein Kindergeburtstag warf bärtige Schatten voraus, oder zumindest so ähnlich

deko wimpel

Die Party zu Ferdinands 4. Geburtstag stand ganz unter dem Motto: starke Männer braucht das Land. Und so gab es auf dem Candy Buffet neben literweise Starkmachersaft auch allerlei „bärtige“ Leckereien und „behütete“ Muffins. Die kleinen Gäste bemalten T-Shirts mit ihrem ganz eigenen Moustache Motiv und stellten auch sonst mächtig die Bude auf den Kopf. Also kein bisschen anders als ihre großen Vorbilder. 😉

kindergeburtstag dekodekodeko muffinkindergeburtstag marshmallowsluftballons muffins marshmallowsmoustache keksekindergeburtstag moustachekindergeburtstag moustache

Die bloom in may To Dos für den Moustache Kindergeburtstag

  • Planung und Konzeption der Party
  • eine individuell gestaltete Einladung mit Moustache Motiv
  • DIY Cake Topper in Form einer Wimpelkette
  • DIY Cupcake Topper
  • Photobooth Requisiten
  • Favor Bags als Mitgebsel für die Gäste
  • Moustache Cookies, Marshmallows und sonstige Leckereien
  • Paper Straws und Milchflaschen mit Wrapper

Hochzeitspapeterie: Une vie entière a tes côtes – Catharina & Ziad

Kurz nach Weihnachten erreichte uns im vergangenen Jahr eine zauberhafte Mail von Catharina: erst wenige Tage zuvor hatte ihr Ziad einen Heiratsantrag in Paris gemacht und so waren nun die Aufregung und das Glück in jedem Wort zu lesen.

Wedding_Catharina-Ziad_01

Wir haben uns riesig gefreut, dass wir die Papeterie für die Hochzeit in Dortmund mit einem Hauch „Paris“ gestalten durften. Und so finden sich die Farben der französischen Flagge und ein stilisierter Eiffelturm neben zauberhaften Blumen wieder. Im Innenteil konnten wir die Fotos verwenden, die in einem Pariser Photobooth entstanden sind. Und als ob wir es geplant hätten, erreichte uns die Freigabe zum Druck genau am Valentinstag!

Wedding_Catharina-Ziad_02

Die Feier sollte im kleinen Kreis statt finden und so stellten wir für das gemeinsame Essen auch noch Tischkärtchen bereit.

Wedding_Catharina-Ziad_03Wedding_Catharina-Ziad_04

Die Hochzeit wurde fotografisch von Hanna Witte begleitet und die Fotos sind ebenso außergewöhnlich und sympathisch wie wir Catharina und Ziad kennengelernt haben. Die Location des Shootings war nicht zufällig gewählt: schon beim ersten Date lud Ziad Catharina in die Dortmunder Filmbühne ein. Vielen Dank an Hochzeitsreportagen Köln, dass wir hier eine Auswahl des Shootings zeigen dürfen.

Wedding_Catharina-Ziad_05 Wedding_Catharina-Ziad_06

Die eigens von uns bereit gestellten Photobooth Requisiten fanden hier ihre Verwendung!

Wedding_Catharina-Ziad_07 Wedding_Catharina-Ziad_08 Wedding_Catharina-Ziad_09 Wedding_Catharina-Ziad_10 Wedding_Catharina-Ziad_11 Wedding_Catharina-Ziad_12 Wedding_Catharina-Ziad_13 Wedding_Catharina-Ziad_14 Wedding_Catharina-Ziad_15

Um die Hochzeitspapeterie komplett zu machen, gab es im Nachgang eine separate Dankeskarte mit einem der Hochzeitsfotos.

Wedding_Catharina-Ziad_16

Danke Catharina und Ziad, dass wir einen kleinen Teil zu Eurer tollen gemeinsamen Familienstory beitragen durften!

Wedding Styled Shoot: Enchanted Forest

Im vergangenen Spätsommer durften wir ein ganz besonderes Projekt umsetzen: unser erstes Wedding Styled Shoot.

Enchanted-Forest-01

Die Richtung, in die es gehen soll, war schnell gefunden: natürlich sollte es sein, leicht und alles irgendwie zufällig. Ganz so, als wäre man versehentlich in einen verwunschenen Wald aus dem Märchen geraten. Und so entwickelten wir die Ideen für die Umsetzung der Blumen, Papeterie und Dekoration, suchten die perfekte Location und machten alles bereit für unsere Fotografin Maria und das Brautpaar.

Enchanted-Forest-02Enchanted-Forest-03

Die verwendeten Blätter und Ranken haben wir direkt vor Ort gefunden, so dass ein fließender Übergang von der Location zur Dekoration entstehen konnte. Die Sitzgruppe wirkt fast so, als wäre sie direkt an Ort und Stelle aus dem Boden erwachsen. Die verwendeten Gläser erinnern an Elfenspiegel.

Enchanted-Forest-04Enchanted-Forest-05Enchanted-Forest-06

Die kleinen Fächer aus Naturpapier mit frischen Ästen als Stiel sind besonders für Sommerhochzeiten ein zauberhaftes und vor allem praktisches Gastgeschenk.

Enchanted-Forest-07Enchanted-Forest-08Enchanted-Forest-09Enchanted-Forest-10Enchanted-Forest-11Enchanted-Forest-12Enchanted-Forest-13

Besonders geadelt hat uns die Veröffentlichung des Shootings im Buch „Hochzeitswahn – Sei inspiriert 2013„, wo wir uns neben 7 anderen großartigen Teams im Bereich Inspiration vorstellen durften.

Enchanted-Forest-14

Diese zauberhaften Fotos konnten nur durch die inspirierende Zusammenarbeit mit einer Hand voll unglaublich talentierter Frauen entstehen – vielen Dank!

Fotos: Maria Hibbs/Squaresville Studios

Hochzeitskleid: Sandy Barczewski/S.BAR Fashion

Haare: Silke Grobert

Make-up: Verena Wonsak

Models: Lea Ael & Chris Heubeck

 

Hard work done!

Enchanted-Forest-15

Hochzeit in Leipzig: Von hier an gemeinsam

Hach –  schön und aufregend zugleich war es, die eigene Hochzeit zu planen, zu dekorieren und zu feiern. Die erste Hochzeitsplanung für bloom in may.

2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_a

Die eigene Hochzeitseinladung zu gestalten ist für einen Grafik-Designer besonders schwer – tagtäglich erarbeitet man tolle Ideen für andere, sich aber selbst festzulegen, ist dann gar nicht so einfach. Schlussendlich reduzierte sich dann aber alles auf ein Statement: GEMEINSAM. Denn das ist doch genau das, was das Ja-Wort am Ende bedeutet: gemeinsame Erlebnisse, Wege und Abenteuer. Und mit einem individuell zusammen gestellten Fotostreifen wurde der Einladung eine zusätzliche persönliche Note verliehen.

2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_b

Am großen Tag war dann alles perfekt: passend zum Gefühlschaos aus Aufregung, Vorfreude, Anspannung zeigte auch Petrus was er im Repertoire hat. Von prasselndem Regen und Sturm zum strahlenden Sonnenschein mit dem schönsten Regenbogen.

2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_01
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_02
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_03
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_04
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_05
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_06
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_07

Die Dekoration der Location nahm dann auch das Motto „Gemeinsam“ wieder auf. Von den Menü- und Getränkekarten, über die Tütchen für die Gastgeschenke und die Karten für den Wunschbaum. Mit viel Grün, Weiß und der Akzentfarbe Rot wurde alles in Szene gesetzt. Dabei kamen keine schweren Gestecke zum Einsatz, sondern nur einzelne Vasen und Flaschen mit verschiedenen passenden Blumen und Gräsern.

2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_08
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_09
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_10
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_11

Die Hochzeitstorte schmeckte mindestens genau so gut wie sie aussah.

2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_12
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_13
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_14
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_15
2010_08_27_Hochzeit_SusiRonny_16

Es war ein wundervoller Tag mit großartigen Erlebnissen und Erinnerungen!

Papeterie, Tischdekoration: bloom in may

Fotografie: Anja Hofmann

Hochzeit auf dem Land: Spätsommer in Leipzig

Eine Hochzeit im Spätsommer mit viel Do it yourself und einer großen Portion Vintage!

Wedding-Schneider-Bröcker_01

Wenn Leute aus der Hochzeitsbranche selbst heiraten, ist es eine besondere Herausforderung: alle haben schon viel gesehen, Gutes und Schlechtes und so waren wir sehr gespannt darauf, für den Hochzeitsfotograf Christian (www.eventfotografie-schneider.de) und seine Liebste loslegen zu dürfen.

Sindy kam zu uns mit einer großen Portion Inspiration und Ideen im Gepäck: eine Hochzeitseinladung in Rosa-, Grün- und Brauntönen, jede Seite individuell gestaltet und in einer anderen Form. Zusammen entwickelten wir aus den Ideen eine Einladung so individuell wie das Hochzeitspaar selbst. Schriften, Ions, Formen, Farben wurden zu einem stimmigen Gesamtkonzept kombiniert und zum Druck vorbereitet.

Wedding-Schneider-Bröcker_02

In gemeinsamer Handarbeit brachten wir an einem sehr langen Freitagabend die wunderschöne Einladung zu Papier: jedes Blatt handgestanzt, ein von Sindy beschriebenes Namenskärtchen, alles für jeden Gast individuell zusammengetragen, gelocht und mit Naturfaden gebunden.

Wedding-Schneider-Bröcker_03Wedding-Schneider-Bröcker_04Wedding-Schneider-Bröcker_05Wedding-Schneider-Bröcker_06Wedding-Schneider-Bröcker_07

Mitte September war es dann Zeit zu feiern. Nach der intimen Zeremonie machte sich das Paar auf den Weg zur Feierlocation.

Wedding-Schneider-Bröcker_08 Wedding-Schneider-Bröcker_09 Wedding-Schneider-Bröcker_10 Wedding-Schneider-Bröcker_11 Wedding-Schneider-Bröcker_12 Wedding-Schneider-Bröcker_13a Wedding-Schneider-Bröcker_13b Wedding-Schneider-Bröcker_14

Am Vortag der Hochzeit waren wir bereits fleißig und durften den Festsaal schmücken: wunderbare Dinge und Erinnerungsstücke aus dem Fundus des Brautpaares sowie von uns vorbereitete Papeterie-Elemente wie Menü- und Getränkekarten bildeten eine stimmungsvolle Dekoration.

Wedding-Schneider-Bröcker_15

Wir überließen nichts dem Zufall und kümmerten uns auch eigenhändig um die Floristik. Aus selbstgepflückten Wiesenblumen, Zweigen und Früchten erwuchsen die natürlichen Centerpieces der Tische. Gemeinsam und mit viel Handarbeit konnte eine Raumgestaltung entstehen, die einzigartig und liebevoll war.

Wedding-Schneider-Bröcker_17 Wedding-Schneider-Bröcker_18 Wedding-Schneider-Bröcker_19a Wedding-Schneider-Bröcker_19b Wedding-Schneider-Bröcker_20 Wedding-Schneider-Bröcker_21 Wedding-Schneider-Bröcker_22 Wedding-Schneider-Bröcker_23

In großer Runde feierte die Gesellschaft bis zum Morgengrauen.

Wedding-Schneider-Bröcker_24

Vielen Dank an Sindy und Christian, dass wir an Eurer Liebesgeschichte und diesem wunderbaren Tag teil haben durften.

Papeterie, Dekoration, Raumfloristik: bloom in may

Papeterie: Hochzeit in der Altmark

Leicht, frisch, frühlingshaft: die Papeterie zur kirchlichen Trauung in traumhafter Kulisse.

1 Jahr nach der standesamtlichen Trauung in kleinstem Kreis in Leipzig luden Nicole und Benjamin zur traditionellen kirchlichen Hochzeit in Benjamins Heimatdorf in der Altmark ein. „Traditionell, aber nicht verstaubt“ sollte die Post-Einladung dafür werden, mit Bezug zur wunderschönen Natur des Ortes und ein wenig handwerklicher Bodenständigkeit.

Und so entstand eine Einladung mit floralem Muster in leichten Farben und natürlichem Hintergrund. Das wundervolle, leicht strukturierte Naturpapier gab die nötige Griffigkeit für die Inhaltsseiten, während das Deckblatt luftig leicht auf Transparentpapier daher kam. Die meisten der Einladungen wurden von einer Freundin der Braut handgenäht, da die uralte Nähmaschine der Oma der Aufgabe nicht mehr gewachsen war und zwischendrin kapitulieren musste.


Und so fanden sich an einem herrlich klaren Tag fast die gesamte Dorfgemeinschaft und die auswärtigen Gäste vor Benjamins Elternhaus ein, um im traditionellen Hochzeitszug nach vorgegebener Reihenfolge zur Dorfkirche zu ziehen. Es ist ein besonderes Privileg an einer derart erfrischenden Trauung in einer Traditionskirche teilnehmen zu dürfen, bei der sich emotionale und lustige Momente abwechseln. Im Anschluss wurde zünftig gefeiert und das Trauwochenende mit dem traditionellen Wiegenfüßeholen beschlossen.

Papeterie (Design und Produktion): bloom in may